Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Countdown zur EM 2016

Am Freitag ist es endlich wieder soweit. In Paris wird die 15. Europameisterschaft zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien eröffnet. Sämtliche Mannschaften haben sich bereits in Frankreich eingefunden und bereiten sich akribisch auf die bisher größte Endrunde der Geschichte vor. Schaffen die Spanier den Titelhattrick? Jubelt der Gastgeber, oder kann Rekordsieger Deutschland den vierten Stern einfahren?

Oddschecker
 | 
Di., 7. Juni, 16:18 Uhr


Ab Freitag rollt bei der Euro endlich der Ball. Frankreich wird das Turnier nun schon zum dritten Mal austragen. Bisher zog die „Equipe Tricolore“ im eigenen Land immer mindestens ins Halbfinale ein. 1984 krönten sie sich durch ein 2:0 gegen Spanien sogar zum ersten Mal zum Europameister. Im Jahr 2000 holte die „Grande Nation“ seinen zweiten und bisher letzten Titel durch ein 2:1 in der Verlängerung gegen Italien.

Seitdem enttäuschten die Franzosen aber über weite Strecken. Lediglich der zweite Platz bei der WM 2006 wurde noch als Erfolg verbucht. 2002 in Japan und Südkorea war als amtierender Welt- und Europameister schon in der Vorrunde Endstation. Selbiges Schicksal ereilte „Les Bleus“ bei der Euro 2008 und der WM 2010. 2004, 2012 sowie bei der Weltmeisterschaft 2014 reichte es bis zum Viertelfinale.

Nun scheint Frankreich langsam wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Neun ihrer letzten zehn Testspiele haben die EM-Gastgeber gewonnen. Darunter waren Siege gegen Portugal (1:0), die Niederlande (3:2) oder Weltmeister Deutschland (2:0). Lediglich gegen England setzte es im November vergangenen Jahres eine 0:2-Niederlage.

Mit der Unterstützung der heimischen Fans ist Frankreich daher bei sämtlichen Buchmachern der Top-Favorit auf den Titelgewinn. Bwin gibt auf den Turniersieg der Franzosen eine Quote von 4.20 , die höchste Quote neben Unibet, noch vor Bet3000 oder betway, die Frankreich mit 4.00 ansetzen.

Damit lässt die „Equipe Tricolore“ sogar Weltmeister Deutschland hinter sich. Die Quoten auf den Turniersieg der DFB-Elf reichen von 4.50 bei ironbet bis 5.50 bei 888sport oder betway .

Komplettiert werden die Top-Fünf der Top-Favoriten durch Spanien, England und Belgien. Titelverteidiger Spanien liegt mit Quoten von 5.50 bei 888sport bis 6.00 bei Sportingbet knapp hinter der DFB-Auswahl. England kommt bei Unibet, bwin oder betway im Schnitt auf 10.00, wobei bet3000 den „Three Lions“ mit 9.00 noch am meisten zutraut. Ein Tipp auf Belgien kann sich unter anderem bei bet-at-home mit 12.00 lohnen.

Zuallererst müssen die Nationen aber die Gruppenphase überstehen. Hier gibt es im Vergleich zu den vorherigen Turnieren einige Änderungen. Da die Endrunde in Frankreich erstmals mit 24 Teams ausgespielt wird, haben auch die vier besten Gruppendritten ihr Achtelfinal-Ticket sicher. Diese treffen in der ersten K.o.-Runde automatisch auf einen der Gruppensieger. Platz eins einer Gruppe bleibt daher ein begehrtes Ziel.

In der Gruppe A ist natürlich Frankreich der Top-Favorit, doch auch der Schweiz wird Platz eins zugetraut. Sportingbet setzt den Gruppensieg der Schweizer auf 5.20 fest. Rumänien und EM-Neuling Albanien kämpfen voraussichtlich um Platz drei.

Die Gruppe B besteht aus England, Russland, der Slowakei und Wales. Nach der perfekten Qualifikation führt hier wohl kein Weg an den Engländern vorbei. Sämtliche Buchmacher sehen die „Three Lions“ als Favoriten in dieser Gruppe. Dahinter folgen Russland, Wales und die Slowakei. Bei Bet3000 werden die Waliser mit 6.50 eingestuft.

Gruppe C ist die Gruppe der Deutschen. Als Weltmeister ist die DFB-Auswahl hier natürlich der Top-Favorit. Ein Geheimtipp könnte Polen sein. Schon in der Quali konnten die Polen die Deutschen besiegen. Bei ironbet könnte sich ein Tipp auf Polens Gruppensieg mit 5.5 durchaus lohnen. Bei bet-at-home werden mit 8.50 auch der Ukraine gute Chancen errechnet . Nordirland ist klarer Außenseiter.

Spannend könnte auch die Gruppe D werden. Hier spielt Titelverteidiger Spanien. Mit einer Quote von 1.65 sind die Iberer bei 888sport der Top-Favorit auf Platz eins, doch auch Kroatien wird mit einer Quote von 4.20 einiges zugetraut. Selbst die Türkei und Tschechien haben das Potential, sich an die Spitze dieser Gruppe zu setzen. Die Quote der Türken schwankt zwischen 7.00 und 10.00. Tschechien bewegt sich von 8.00 bis 11.00 in einem ähnlichen Bereich.

Die Gruppe E ist wohl eine der stärksten Gruppen überhaupt. Hier stehen sich mit Belgien, Italien und Schweden drei ganz erfahrene und spielstarke Mannschaften gegenüber. Komplettiert wird die Gruppe von Irland, die in der Qualifikation besonders mit starken Leistungen gegen Deutschland auf sich aufmerksam gemacht hat.

Belgien mit seiner „Goldenen Generation“ ist bei den meisten Buchmachern der Top-Favorit. Anbieter wie betway sehen die „Roten Teufel“ mit 2.10 auf den Gruppensieg aber nur ganz knapp vor Italien mit 2.50. Schweden um Superstar Zlatan Ibrahimovic könnte man als Geheimtipp verbuchen. Bet-at-home sieht die Schweden mit 6.50 ganz vorne . Bei Sportingbet gibt es dafür 7.00. Irland schwankt mit seinen Quoten auf den Gruppensieg zwischen 9.00 und 13.00.

In der Gruppe F sind Portugal und Österreich die klaren Favoriten vor Island und Ungarn. Österreich stellt die bisher vielleicht spielstärkste Mannschaft überhaupt bei einem Turnier. Nicht umsonst liegen sie bei ironbet mit 3.00 nur knapp hinter Portugal mit 1.85. Noch enger liegen die Quoten von betway beieinander. Hier bringt der Gruppensieg der Portugiesen 1.91. Platz eins für Österreich liegt bei 3.00.

Spannend ist natürlich auch die Frage, welcher Star dem Turnier seinen Stempel aufdrücken kann. Oft hat der Toptorjäger auch gute Chancen, zum besten Spieler gewählt zu werden. Portugals Cristiano Ronaldo hat in der abgelaufenen Saison bei Real Madrid seine Treffsicherheit schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt. CR7 ist auch bei der Euro einer der aussichtsreichsten Anwärter auf den Titel des Torschützenkönigs . Dabei liefert sich Ronaldo ein enges Rennen mit Thomas Müller. Der Bayern-Star wird mit 10.00 bei unibet oder 888sport nur knapp hinter dem Portugiesen gesehen. Sportingbet wertet Ronaldo mit 8.50. Hier kommt Müller „nur“ auf 9.00.

Weitere Kandidaten auf den Titel des Torschützenkönigs sind die französischen Stars Antoine Griezmann und Olivier Giroud. Auch Englands Harry Kane, Polens Superstar Robert Lewandowski und den Spanier Alvaro Morata ist bei der Endrunde einiges zuzutrauen.

Die Titelvergabe des Torschützenkönigs könnte dabei auch abhängig von der Anzahl an Spielen sein. Inklusive Finale müssen die Teams sieben Begegnungen absolvieren. Die Stars der Top-Titelkandidaten haben hierbei natürlich einen Vorteil. Ein Spiel um Platz drei wird es in diesem Sommer nicht geben. Das Endspiel steigt am Sonntag den 10. Juli im Stade de France in Paris.

bet-at-home bietet bei der Registrierung einen 200€ EM-Bonus für Neukunden JETZT REGISTRIEREN

Inhaltsbezogene News & Tipps

WM 2018: Jetzt oder nie!

Das 0:1 gegen Mexiko zum WM-Auftakt war ein Trauerspiel. Titelverteidiger Deutschland enttäuschte auf ganzer Linie.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Brasilien scharf auf den ersten Sieg

Trotz Feldüberlegenheit und mehrerer guter Chancen musste sich Top-Favorit Brasilien zum WM-Auftakt mit einem 1:1 gegen die Schweiz zufriedengeben.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Argentinien mit Druck ins Topspiel

Argentinien ist mit dem Ziel Titelgewinn in die Weltmeisterschaft gestartet. Zu Beginn gab es für die Albiceleste aber gleich einen Dämpfer gegen Island.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden10.00 DeutschlandErhöhte Quote 10.00 Deutschland besiegt Schweden - max. 5€Nutzen