Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

UCL: Gelingt Real das historische Triple?

Real Madrid hat vergangene Saison als erste Mannschaft überhaupt seit Bestehen der Champions League den Titel erfolgreich verteidigt.

Oddschecker
 | 
Fr., 25. Mai, 17:05 Uhr

 

Real Madrid hat vergangene Saison als erste Mannschaft überhaupt seit Bestehen der Champions League den Titel erfolgreich verteidigt. Jetzt stehen die Königlichen erneut im Finale. Es geht gegen den FC Liverpool, der erstmals seit 2007 wieder im Endspiel steht. Es ist die Neuauflage von 1981.

 

Das Finale der UEFA Champions League zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool rückt immer näher. Am Samstagabend um 20:45 Uhr MEZ ist Anpfiff im NSC Olimpiyskiy in Kiew. In diesem Stadion fand bereits das Finale der Euro 2012 statt, das Spanien mit 4:0 gegen Italien gewann. 63.000 Fans werden erwartet. Es ist alles angerichtet für ein weiteres Fußballfest.

 

Real wurde aus administrativen Gründen als Heimmannschaft gelost. Der Titelverteidiger aus Spanien setzte sich im Halbfinale knapp mit 4:3 nach Hin- und Rückspiel gegen den FC Bayern München durch. Liverpool schaltete die Roma knapp mit 7:6 aus. Bei den Buchmachern sind die Madrilenen aufgrund ihrer Erfahrung knapp favorisiert. Bei BetStars kommt Real auf eine Siegquote von 2.30. Liverpool wird bei NetBet mit 3.15 geführt.

 

Das heißt aber noch lange nicht, dass die Reds chancenlos sind. Liverpool hat mit Abstand die meisten Treffer im laufenden Wettbewerb erzielt. Ganze 40 Treffer waren es bis zum Endspiel und damit satte zehn mehr als beim Titelverteidiger aus Madrid. Das klingt nach einem Endspiel mit vielen Treffern. Sollten es mehr als 3,5 im Spiel werden, beläuft sich die Quote von 888sport auf 2.20.

 

Real und Liverpool standen sich bislang fünfmal in europäischen Wettbewerben gegenüber. Dabei hat Liverpool mit drei Siegen und zwei Niederlagen knapp die Nase vorne. Die Reds gewannen auch das bislang einzige Final-Duell. 1981 im Endspiel des Europapokals der Landesmeister setzten sich die Engländer mit 1:0 durch. Im Jahr 2009 war es wieder Liverpool, das sich im Achtelfinale der Champions League mit zwei Siegen behaupten konnte. Real siegte einzig beim letzten Vergleich 2014 in der Gruppenphase. Nach zwei Erfolgen holten sich die Spanier den Gruppensieg, Liverpool schied aus.

 

Bemerkenswert war dabei auch, dass in diesen Spielen zwischen Real und Liverpool immer nur eine Mannschaft getroffen hat. Sollten auch am Samstag beide Mannschaften nicht treffen, bekommt man von William Hill mit 3.10 die beste Quote.

 

Real spielt am Samstag schon um den 13. Erfolg der Königsklasse überhaupt. Damit sind sie mit Abstand das erfolgreichste Team Europas. Doch auch Liverpool muss sich nicht verstecken. Bisher hat der Klub von der Anfield Road die wichtigste Trophäe im europäischen Klubfußball fünfmal gewonnen. Trainer Jürgen Klopp versprach Real bereits, seine Mannschaft werde „on fire“ sein. Der Henkelpott soll unbedingt wieder in Liverpool landen. Die Madrilenen basteln hingegen an ihrer eigenen Erfolgsgeschichte. Dreimal in Folge die Champions League gewinnen, das hat bislang noch keiner geschafft. Wenn es jemanden zuzutrauen ist, dann aber Real Madrid.

Inhaltsbezogene News & Tipps

WM 2018: Der Kampf um den Goldenen Schuh

Sämtliche Superstars rund um den Erdball versammeln sich in diesem Sommer in Russland zur Weltmeisterschaft 2018.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Folgt die Reaktion gegen Mexiko?

Die Testspiele der deutschen Nationalmannschaft sind enttäuschend zu Ende gegangen. Dem 1:2 gegen Österreich folgte ein 2:1-Zittersieg gegen Saudi-Arabien.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Zweikampf in Gruppe B?

In der Weltmeisterschafts-Gruppe B tritt der amtierende Europameister aus Portugal an. Zusammen mit Spanien bilden die beiden iberischen Nationen die Top-Favoriten auf den ersten Platz.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN